Private Radlversicherung für MTB-Club Mitglieder

Liebe Mitglieder,

natürlich wünscht man das keinem, aber leider passiert es manchmal. Durch eine kleine Unachtsamkeit kommt es zu einem Sturz, und ein Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt ist notwendig. Was tun?

Der Bayerische Landessportverband hat mit der ARAG Versichrungs AG einen Vertrag über Unfall, Haftpflicht, Rechtsschutz, Bergung und Krankenversicherung abgeschlossen. Mitglieder des MTB-Club genießen über ihre Mitgliedschaft automatisch diese Versicherungsleistungen.  Darüber hinaus besteht Versicherungsschutz bei allen privaten Fahrten mit dem Fahrrad.

Wenn jemand einen Unfall hat, sollte unbedingt zeitnah eine Schadensmeldung an die Versicherung gesendet werden. Passiert während einer MTB-Club Veranstaltung ein Unfall, wendet Euch bitte an den verantwortlichen Guide und an Sarah Wälde. Bei Schäden im privaten Bereich setzt Euch bitte auch mit Sarah in Kontakt – sarah.waelde(@)mtb-club-muenchen.de !

Bitte beachtet auch die folgenden Hinweise

Krankenversicherung:

Im Inland sollte es mit der Krankenversicherung keine Probleme geben, egal ob privat oder gesetzlich versichert. Die Behandlung ist bis auf die üblichen Zuzahlungen für Krankenhaus oder Medikamente kostenfrei. Die Krankenversicherung über den BLSV übernimmt hierbei in der Regel keine Kosten, da die Krankenkassen vorrangig leisten müssen.
Passiert der Unfall im Ausland, gilt der gleiche Grundsatz: erst eigene Krankenversicherung, dann die Sportversicherung. Hierbei muss man jedoch beachten, dass im Ausland u.U. andere Zahlungen fällig sind.

Informiert Euch bitte vorab, wie man sich im Ausland behandeln lassen kann, ohne gleich alles bezahlen zu müssen. Wertvolle Informationen findet ihr auf der Internetseite der DVKA

Wichtig: die Sportversicherung zahlt ein Krankenhaustagegeld von 10 €.

Unfallversicherung:

Wenn die Verletzung so gravierend ist, dass eine dauerhafte Beeinträchtigung (Invalidität) nicht auszuschließen ist, empfehlen wir eine sofortige Meldung an die Sportversicherung, welche bis zu 205.000 € für Unfallfolgen zahlen kann. Darüber hinaus werden auch Rückführungskosten und Bergungskosten bis zu 5.000 € übernommen.

Haftpflicht
3.000.000 € pauschal, private Versicherung hat Vorrang

Rechtsschutz
75.000 €

Weitere Infos zur Rad-Versicherung in den Info-Blättern der ARAG AG:

https://www.arag.de/versicherungen/vereine-verbaende/sport/bayern/sportversicherung/

Viele Grüße
Sarah