+++ MTB-Club Corona Update +++

Liebe MTB-Club Mitglieder und Freunde des MTB-Club,

der MTB-Club stellt ab Montag den 16.03.2020 aufgrund der Corona-Krise den Sportbetrieb und alle Vereinsveranstaltungen bis mindestens 19.04.2020 ein! 

Dringender Appell an alle Mitglieder:

Wir möchten seitens des Vorstandes alle Mitglieder und Biker in München bitten, die aktuellen Ausgangsbeschränkungen zu beherzigen und ernst zu nehmen. Wir weisen darauf hin, dass diese Ausgangsbeschränkungen auch für das Biken an der Isar gelten. Bitte haltet euch an die Maßnahmen und bleibt zuhause!  Sport und Bewegung an der frischen Luft ist noch erlaubt, allerdings „…ausschließlich alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und ohne jede sonstige Gruppenbildung …“ Vermeidet dabei bitte HotSpots wie die Isarwege.

Lasst das Mountainbike auch einfach mal stehen und macht andere Sachen um Euch fit zu halten. An der Isar war die letzten Tage einfach zu viel los. Wir wollen an alle appellieren, ihren Beitrag zu leisten und zuhause zu bleiben um die Situation nicht unnötig zu verschärfen. Dies ist unbedingt nötig, damit die weitere Ausbreitung des Corona-Virus eingedämmt werden kann und die Krise unter Kontrolle gebracht werden kann, bevor die Zustände noch schlimmer werden. Wir spüren es natürlich am eigenem Leib und wissen wie schwer es fällt, auf das Biken zu verzichten, grade wo jetzt die Frühjahrssonne nach draußen und aufs Bike lockt. Dennoch hier der klare Aufruf des MTB-Club an Mitglieder und Biker: Bleibt zuhause! Wir werden nach der Krise wieder viel Biken gehen. Nehmt die Auszeit und freut euch jetzt schon auf die Zeit danach!
Vielen Dank!
Der Vorstand


Zur aktuellen Lage, 01.04.2020:

  • In Bayern sind die aktuellen Beschränkungen in der Corona-Krise bis 19.04.2020 verlängert worden. Näheres zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) findet ihr hier: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-152/
  • Die Landessportverbände informieren immer aktuell über die Lage des Verbands- und Vereinssports in Bayern. Informiert euch gerne auch selbst auf den Seiten des BLSV https://bayernsport-blsv.de/coronavirus/ oder des BRV https://www.bayerischer-radsportverband.de/
  • Am Dienstag 31.03.2020 hat der MTB-Club Vereinsvorstand per Telefonkonferenz getagt. Auch wir beim MTB-Club nutzen in dieser Zeit interaktive Medien, um den Vereinsbetrieb so gut als möglich weiterzuführen.
  • Die Planungen für die Saison 2020 sind auch weiterhin bis mindestens 19.04.2020 ausgesetzt. Wir müssen hier immer nach aktuellen Lage entscheiden. Momentan gehen wir davon aus, dass wir bis Ende April keine Vereinsveranstaltungen durchführen werden. Wir planen sehr vorsichtig die ersten Veranstaltungen ab Mai. Dies können wir jedoch immer nur auf Vorbehalt tun, da die Lage sich weiterhin täglich ändert. Informiert Euch bitte immer auf der MTB-Club Homepage / Kalender.
  • Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern, Familien, Verwandten, Freunden und Bekannten beste Gesundheit und etwas Durchhaltevermögen für die nächsten Wochen! Wir rufen euch alle dazu auf, sich an die Regelungen der Ausgangsbeschränkung zu halten. Bleibt aber auch in Form und haltet euch fit mit Sportübungen in Eurer Wohnung, wie Workouts, Rollefahren, Yoga. Wenn ihr draußen Sport macht, bitte nur alleine oder mit Angehörigen eures Haushaltes.

Zur aktuellen Lage, 31.03.2020:

 


Zur aktuellen Lage, 16.03.2020:

  • Der Bayerische Radsportverband (BRV) sowie der Bayerische Landessportverband (BLSV) sagen sämtliche Sportveranstaltungen, Radrennen und Ausbildungen bis mindestens 19.04.2020 ab. Diese Maßnahme wird auch allen Mitgliedervereinen wie dem MTB-Club empfohlen.
  • In Bayern gilt wegen der Coronavirus-Krise ab sofort der Katastrophenfall. Das teilte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am heutigen Montag in München mit.
  • Bayern weitet die Beschränkungen dabei noch einmal weiter aus. Nicht nur Kinos, Clubs, Vereinsräume und ähnliches werden ab Dienstag geschlossen, sondern auch Sportplätze und Spielplätze werden gesperrt,

Aus dem Newsblog zur Corona Krise der Süddeutschen Zeitung: https://www.sueddeutsche.de/bayern/coronavirus-bayern-newsblog-1.4775078 

Montag, 16. März, 10.42 Uhr: Angesichts der schnellen Ausbreitung des Coronavirus sollen die Menschen in Bayern auch ihre sozialen Kontakte überdenken. „Es gibt keine Ausgangssperre, jedenfalls derzeit nicht“, sagte Ministerpräsident Söder. Jeder solle sich aber überlegen, ob er nach draußen gehe und welche Kontakte er habe. Söder berichtete, dass die Infektionsketten in Bayern nicht mehr nachvollzogen werden könnten. „Das heißt, es beginnt eine exponentielle Entwicklung.“ Deswegen sei es nun wichtig, alles zu unternehmen, um die Ausbreitung des Virus Sars-CoV-2 zu verlangsamen. „Ich kann nicht versprechen, dass es die letzten Maßnahmen sind“, so Söder.

Montag, 16. März, 10.16 Uhr:
 Um die Grundversorgung mit Lebensmitteln und anderen wichtigen Produkten sicherzustellen, weitet Bayern die Ladenöffnungszeiten für bestimmte Geschäfte aus: Supermärkte, Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken, Tankstellen, Banken und einige weitere Geschäfte dürfen werktags bis 22.00 Uhr öffnen und auch sonntags geöffnet haben, dann bis 18.00 Uhr. Restaurants und Betriebskantinen dürfen in Bayern indes nur noch von 6.00 bis 15.00 Uhr öffnen. Onlinehandel und Post werden nicht eingeschränkt, auch Handwerksbetriebe können weiterarbeiten.

Aktuellste Informationen zur Lage jederzeit auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums.  https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Der Vorstand
Die Sportbereiche

 


Zur aktuellen Lage, 15.03.2020:

Die Corona-Krise hat mittlerweile große Teile des alltäglichen Lebens erreicht. Ab morgen, 16.03.20, sind auch in Deutschland bundesweit Schulen und Kindergärten bis nach die Osterferien geschlossen, Betriebe stellen Mitarbeiter in Quarantäne und die Leute hamstern Lebensmittel. In den europäischen Nachbarländern wie Italien und Österreich sieht es teilweise noch schlimmer aus.

Für Veranstalter, Vereine und weitere Organisationen von gesellschaftlichen Ereignissen (auch Kirchen) gibt es mittlerweile auch offizielle Empfehlungen, der weiteren Verbreitung des Corona-Virus durch Vermeidung und Absage von Gruppenveranstaltungen vorzubeugen.

Als verantwortungsbewusster Sportverein müssen wir diese aktuelle Situation im Land unter diesen Gesichtspunkten bewerten und unser Vereinsleben sowie den Sportbetrieb an die offiziellen Maßnahmen ausrichten.

Daher werden wir bis auf Weiteres den Sportbetrieb einstellen. Erste Maßnahmen sind: 

  • Das Winterhallentraining hat am 12.03.2020 für diese Saison letztmalig stattgefunden
  • Das Sonntagsradeln hat heute am 15.03.2020 letztmalig für diese Saison stattgefunden
  • Der Start der MTB-Club Bikesaison wird auf nach die Osterferien verlegt
  • Der nächste MTB-Club Vereinsabend wird nicht vor Ende der Osterferien stattfinden
  • Sitzungen des Vereinsvorstandes werden per Telefonkonferenz abgehalten

Der Vereinsvorstand wird am 17.03.2020 in seiner nächsten Vorstandsssitzung über die aktuelle Situation beraten.

Aktuellste Informationen zur Lage jederzeit auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums.  https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Der Vorstand
Die Sportbereiche