Bayernliga Bayerwald-MTB-Cup in Bad Griesbach

Starker Auftritt unserer Renngruppe beim ersten Rennen des Bayerwald-MTB-Cups 2020 in Bad Griesbach, ein Rennen der Bayernliga. Trotz der besonderen Corona-Umstände gab es ein Rennen, und wir dachten uns alle, das muss unterstützt werden. Im Starterfeld tummelten sich Welcupsieger und internationale Fahrer.

Am Samstag, den 05.09.2020 fand ein Downhill Slalom, mit dem Focus auf der Technik, statt. Doris Tabeling belegte den 5. Platz bei den Frauen und Christof Tabeling bei den Männern den 11. Platz.

Das Rennen in der olympischen Disziplin Cross Country fand am Sonntag statt. In der Nacht zum Sonntag hat es stark geregnet und die technisch anspruchsvolle Strecke im Bad Griesbacher Trial Center aufgeweicht. Die schlammige Strecke verlief auf angelegten Flowtrials rund um den Teufelsfelsen aus der Keltenzeit. Der steile uphill wurde für alle Fahrer zur Laufstrecke.

Unsere Rennfahrer kamen sehr gut mit den matschigen Bedingungen zurecht.

Ergebnisse:

Elite Frauen: Doris Tabeling 8., Sarah Wälde 11.

Elite Männer: Goran Magdic 17.

Master Männer:  Peter Gierlich 5., Jörg Schmidtmann 6., Christof Tabeling 9.

Hobby Männer: Ivo Ivanisevic 6.

So haben die Rennfahrer das Mountainbikerennen in Bad Griesbach erlebt:

Doris

Slalom am Samstag: Der obere Waldweg war steil mit sehr engen Kehren auf gewurzeltem Grund, die mir und auch anderen zum Verhängnis geworden sind. Sturz im ersten Lauf. Im zweiten Lauf hat mich mein Radl nicht abgeworfen. Das hat echt Spaß gemacht!

XCO Rennen am Sonntag: Mein kleiner Sturz vom Samstag hat meine Rippe dann doch ganz schön gepiekst. Also auf die Zähne beißen und das Rennfeeling genießen. Der Track war super cool und ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung. Das Gefühl nach getaner Arbeit ist so toll und ein großartiges Training!

Christof

Slalom: Spaßig, wurzelig und matschig, und froh mit dem Hardtail gut durchgekommen zu sein. Im Finallauf habe ich es gerade noch geschafft, schneller als das Lasten ebike mit dem Bierkasten vorne drauf zu fahren. Zur Belohnung gab es einen Steinkrug und Freibier für jeden Teilnehmer.

XCO: Eine tolle spaßige Strecke durch die Keltenfelsen.

Sarah:

Eigentlich war 2020 für mich erledigt, was Rennen anging, dann packte mich jedoch das Rennfieber und ohne großartige rennspezifische Vorbereitung, dafür aber mit meinem neuen Oiz stand ich dann in Bad Griesbach am Start. Schon beim Einfahren bereute ich teilweise die Entscheidung, so war es doch sehr rutschig und für meinen Geschmack auch zu viel berghoch. Mein Ziel, Spaß im Rennen zu haben, wurde sogar teilweise erfüllt, jedoch nicht auf den anstrengenden Gehpassagen berghoch.

Fazit: gerne wieder, dann vielleicht mit etwas mehr Training in den Beinen, oder bewerte ich das nur zu hoch?

Goran:

Es war genau so, wie ich es mag. Wunderschöner Kurs im Wald, ordentlich viel Klettern und etwas Schlamm. Ich war schnell, aber die anderen waren schneller.

Peter:

Auch unter erschwerten Bedingungen mit rutschigen Offcamber-Downhills und der kräftezehrenden Bergauf-Schiebepassage im Matsch blieb es ein tolles Rennen. Nach dem wilden Start gelang das Einfädeln auf den Trail ohne große Probleme, und von da an ging es relativ flüssig unter den so innig geliebten XCO-typischen Strapazen weiter. Die Trailpark-artige Streckenführung machte mächtig Laune, sobald die passende Linie einmal gefunden war.

Einen großen Dank an das Bad Griesbacher Orga-Team: mit Augenmaß und Herz habt Ihr in diesen nicht ganz einfachen Zeiten eine schöne Veranstaltung mit toller Strecke in angenehmer Atmosphäre ausgetragen. Dazu brauchts Mut, Überzeugung und viel Unterstützung. Kompliment an Euch!

Jörg:

Puh, echt jetzt? Rennen, muss das sein? Dieses Jahr? Es ist doch Corona-off-season, eigentlich ging’s mir bis dahin ganz gut in einem Leben ohne Startnummer. Ab und zu beim Dienstagstraining von unseren jungen Kerlen die Grenzen aufgezeigt bekommen war mir schon Wettkampf genug…

Naja, was soll’s, in Bad Griesbach war ich noch nie, soll ja ganz schön sein. Und wenn ein Verein schon die ganze Mühe des Hygienekonzeptes auf sich nimmt, um uns den örtlichen Trailpark zu zeigen, bin ich auch bereit, mir eine Startnummer an den Lenker zu heften. Als kleines Schmankerl wurde die Strecke über Nacht kräftig gewässert, um den technischen Anspruch zu steigern. Nach dem Startschuss war dann eigentlich alles wie immer, Radfahrn verlernt man ja nicht 😉 Vom letzten Startplatz gings ins Rennen, der viele Verkehr sorgte dafür, dass ich mich in den ersten Runden etwas schonen konnte, um dann gegen Ende immer schneller zu werden, von hinten Starten heißt auch, mehr Leute überholen zu können. Und mit Peter über die Strecke zu rutschen ist sowieso immer cool. Gewonnen habe ich natürlich nicht, letzter war ich aber auch nicht 🙂 Und Spaß gemacht hats auch.

In diesem Sinne: Season ON

Ivo:

Dies war mein erstes CC-Rennen in meinem Leben. Wie zu erwarten war es für mich keine leichte Erfahrung. Dies ist ein Sport der wahren Masochisten! 😂

Ich werde es auf jeden Fall noch einmal versuchen!

Von allen Fahrern ein Danke an den RSV Bad Griesbach für die Organisation. Günther Fromberger ein spezielles Danke für seinen unermüdlichen Einsatz. Es wurde erzählt, dass er persönlich bereit wäre ins Gefängnis zu gehen, falls gegen die vielen Auflagen verstoßen werden sollte. Alles hat perfekt funktioniert und Ihr habt das vorbildlich gemeistert. Hervorragend waren auch die leckeren Burger, die große Kuchenauswahl und das schöne Ambiente.